Typische AnfĂ€ngerfehler und dein Freebie wird zum LadenhĂŒter

Dein Freebie ist erstellt? Und nun soll es hinaus in die Welt? Doch dabei kann man viele Fehler machen. Das Schlimmste was dir passieren kann:

Nach dem Freebie werden keine KĂ€ufe generiert, keine KundInnen entstehen oder das Freebie verstaubt ungelesen „in der digitalen Schublade“.

Da du sicherlich in die Entstehung deines FreebieÂŽs viel Herzblut gesteckt hast, ist das natĂŒrlich das absolute Worst Case Szenario.

Was also tun, damit Besucher auf das Freebie aufmerksam werden, es sich herunterladen und dann am Ende des Salesfunnel auch wirklich bei dir kaufen? Das zeige ich dir in diesem Artikel auf.

Wo findest du dich wieder?

E

Du hast dein Freebie nicht auf deinen Social Media KanĂ€len prĂ€sentiert? Deine Community weiß nicht, dass du ĂŒberhaupt ein Freebie hast? Oder du hast mal irgendwo dazwischen vereinzelt einen Post platziert?

E

Dein Freebie versteckt sich auf deiner Website? Man findet es weder auf einem deiner BlogbeitrĂ€ge, noch im MenĂŒ oder als extra Landingpage?

E

Nach dem Herunterladen des Freebies passiert nichts (keine Willkommenssequenz, kein E-Mail Funnel…)?

Trifft mindestens ein Punkt auf dich zu?

 

Ja? Dann machen wir mal weiter.

Wenn die Welt nicht weiß, dass du etwas zu verschenken hast, wird sich auch keiner fĂŒr dein Freebie eintragen.

Aber, das war bzw. ist dir ja sicherlich schon klar.

Doch was kannst du nun tun?

Wie lÀsst sich dein Freebie sichtbarer machen? Hier kommt meine Antwort:

Aufgepasst!

So kommt keiner an deinem Freebie vorbei

 

No.1 – 5 Ideen wie du dein Freebie auf deinen Social Media KanĂ€len prĂ€sentieren kannst

 

🧡 Platziere dein Freebie unbedingt als Link in die Bio deines Instagram Kanals (ĂŒber eine eigene Unterseite oder ĂŒber Linktree)

 

🧡 Erstelle einen Post, mache Insta Stories und besser noch: Erstelle ein Reel! Kannst du dein Freebie evtl. auch ausdrucken oder am PC zeigen? Dann halte es in die Kamera – gemeinsam mit dir 😉

 

🧡 FĂŒhre Ă€hnlich wie bei dem Pre-Launch deines Onlinekurses auch das Freebie so langsam ein…erzĂ€hle vor der Veröffentlichung in den Stories ĂŒber Probleme deiner KundInnen (die in dem Freebie gelöst werden), plane die Posts strategisch und falle nicht mit der TĂŒr ins Haus

 

🧡 Du bist auf mehreren KanĂ€len unterwegs, zb. Pinterest: dann schreibe einen Blogbeitrag! Aber frĂŒhzeitig! Pinterest & Google benötigt bis zu 9 Monate um auf dich und dein Freebie aufmerksam zu machen. LinkedIn und Tiktok sehen Videos genauso gerne wie Insta Reels sieht. Also trau dich sichtbar zu werden.

 

🧡 Schalte Ads. Hast du einen ausgefeilten Funnel inkl. Willkommenssequenz lohnt es sich das Freebie mit Ads auf Instagram und Facebook zu bewerben und dir so langfristig deine E-Mail Liste zu fĂŒllen. Aber auch hier Vorsicht! Du kannst viel Geld verbrennen. Hol dir lieber einen Ads Profi ins Haus und arbeite unbedingt an deiner Freebie Strategie. 

Du willst mehr? Dann schnapp dir die Brieftaube 😉 und trage dich fĂŒr meinen Newsletter ein.

No. 2 – So und nur so gehört dein Freebie auf deine Website

 

Oft ist ein Freebie auf einer Website unsichtbar oder versteckt sich, zwischen den Unterseiten.

Da die Besuchsdauer der meisten Websiten unter 3 Minuten!! liegt ist es ganz wichtig, deine Besucher zu fĂŒhren!

 

Daher nun hier meine Tipps fĂŒr dich, wie du auf deiner Website dein Freebie sichtbarer machen kannst.

✔ Platziere dein Freebie direkt im Blogbeitrag – zwischen dem Text.

 

✔ Platziere dein Freebie rechts oder links in den Widgets ( so heissen die Kacheln in WordPress – wenn du nicht weißt was ich meine, dann sieh dir mal die rechte Seite meiner BlogbeitrĂ€ge an – da findest du kurz etwas ĂŒber mich und meine Produkte –> das sind die Widgets).

 

✔ Nutze ein Pop up Fenster auf den richtigen Seiten wie zb nur die Startseite oder auf der Blogseite. Manche Pop ups gehen erst auf, wenn man die Seite verlassen möchte.

 

✔ FĂŒge einen neuen MenĂŒpunkt ein und benenne ihn mit „Gratis“ oder „kostenfrei“ oder „Freebie“ – halte ihn möglichst kurz. Nach dem Klicken kommt man dann auf die Landingpage deines Freebies. Alleine das Wort „Gratis“ hat große Verkaufspsychologische Effekte – wer kommt an Gratis schon vorbei?

Und was kommt nach dem Herunterladen?

 

Hoffentlich sagst du jetzt nicht: NICHTS! Denn das wÀre fatal.

UnabhĂ€ngig davon, wie geil dein Freebie ist, wo es prĂ€sentiert wird und wie viele es bereits heruntergeladen haben, wird es fĂŒr dich NULL EURO UMSATZ geben.

Warum?

Weil nÀmlich erst durch die E-Mail Sequenz der Verkauf angekurbelt wird!

Leider sehe ich es sehr oft, dass durch das Freebie sehr viel, bzw. viel zu viel Wissen kostenfrei herausgegeben wird und dann ist nicht mal ein Handlungsaufruf enthalten.

Bedeutet, das eben nicht auf nÀchste Schritte eingegangen wird wie z.B. das Buchen eines kostenfreien ErstgesprÀchŽs oder einem Hinweis auf den Kauf eines Kurses oder anderen Produktes.

Damit diese nÀchsten Schritte untermauert werden, eignet sich eine Willkommenssequenz die nach dem Herunterladen des Freebies starten sollte.

Diese Vorteile bringt eine Willkommenssequenz: 

  • Du baust Vertrauen auf
  • Du kannst mehr ĂŒber dich erzĂ€hlen
  • Du begrĂŒĂŸt deinen Leser
  • Du informierst deinen Leser darĂŒber was ihn in den nĂ€chsten Mails erwartet
  • Du kannst unterstĂŒtzend einwirken und zum Weitermachen motivieren
  • Du kannst ĂŒber deine Erfahrungen oder die deiner KundInnen berichten
  • Du kannst dein Nachfolgeprodukt bewerben
  • Du lieferst Mehrwert

 

đŸ‘‰đŸ»Â  Du machst definitiv mehr UMSATZ

Hast du den richtigen Funnel nach deinem Freebie erhöht das je nach Branche deinen Umsatz um bis zu 20-40%.

Wie so eine Willkommenssequenz aussehen kann? Du möchtest mehr dazu erfahren? Dann lese unbedingt meinen Blogbeitrag: đŸ‘‰đŸ» Wie du mit einer Willkommenssequenz dein Produkt platzierst!

Ab sofort steht deinem erfolgreichen Freebie nichts mehr im Weg. 

 

Ich hoffe, dass dir meine Tipps & Tricks wirklich weitergeholfen haben. Du siehst, dass es kleine aber wirkungsvolle Möglichkeiten gibt, dein Freebie zu bewerben und Aufmerksamkeit zu erzeugen. 

Das Aufbauen einer eigenen E-Mail Liste sollte mittel- bis langfristig fĂŒr dich im Fokus stehen. Du kannst nicht frĂŒh genug damit anfangen.  

Du hast Fragen rund um Freebies, Funnel, E-Mails, Newsletter und Willkommenssequenzen?

Oder hast du einen Wunsch fĂŒr einen nĂ€chsten Blogartikel? Dann freue ich mich von dir zu hören. Schreib mir gerne eine Nachricht per Mail an: info@virtuelle-persoenliche-assistenz.de oder melde dich mit einer Nachricht bei mir auf Instagram auf @launchmanagerin

 

Du suchst die ultimative AbkĂŒrzung fĂŒr deine Freebie Willkommenssequenz?

Wenn du mehr rund um die Erstellung und folgend um die passende Willkommenssequenz eines Freebies erfahren möchtest, dann buche dir gerne bei mir dein kostenfreies ErstgesprÀch.

Ich freue mich auf dich.

Hinweispfeil
Freebie richtig platzieren
so kommt keiner an deinem Freebie vorbei
Freebie AnfÀngerfehler
Maria Pabst

Wer schreibt hier?

Hey du, ich bin Maria – deine Launchbegleitung und deine Partnerin rund um die richtige Funnel Strategie, Landingpages die konvertieren und Online Sichtbarkeit. 

Ich unterstĂŒtze dich bei dem Launch deines Onlinekurses und deiner digitalen Produkte. Gemeinsam bringen wir dich und deine Produkte online.

Hier und auf meinen anderen KanÀlen findest du jede Menge Impulse & Wissenswertes rund um Online Sichtbarkeit, Launch, Launchstrategien, Funnelstrategie, Funnelaufbau und weiteres zu digitalen Produkten und Onlinekursen.