Launch Analyse | Das solltest du nach deinem Launch machen

Der letzte Verkaufstag ist angebrochen, die letzten E-Mails sind raus, die letzten VerkĂ€ufe trudeln ein und zack – der ganze Spuk hat nun ein Ende.

Du konzentrierst dich nun auf deine KursteilnehmerInnen und freust oder Ă€rgerst dich ĂŒber deinen Umsatz. Und eigentlich bist du auch total erschöpft, gestresst, ĂŒbermĂŒdet und ĂŒberhaupt….

  • „Beim nĂ€chsten Launch wird es besser“
  • „Puh das ist mir zu anstrengend, kommt eh nix bei rum – ich launche nie wieder“
  • „Jetzt will ich erst mal nichts mehr hören und sehen, was mit E-Mails, Landingpage, Zahlungsanbieter und Co. zu tun hat“
  • „So viele RĂŒckfragen, so viel zu tun, immer noch so viele TodoÂŽs – herrje, eigentlich brauch ich jetzt mal Zeit fĂŒr mich.“
  • „Jetzt muss ich mich erst mal um die TeilnehmerInnen kĂŒmmern.“

Sind das deine Gedanken? Geht dir das auch jedes Mal so?

 

Weißt du was der grĂ¶ĂŸte Fehler ist, den du jetzt machen kannst?

Nichts und tatsĂ€chlich einfach weiter machen, als wĂ€re nichts passiert. Also entweder Urlaub, oder dich um deine Teilnehmer kĂŒmmern oder oder oder.

Dabei ist es ganz wichtig, den Launch zu reflektieren und die richtigen RĂŒckschlĂŒsse ziehen. Du musst deinen Launch unbedingt auswerten, analysieren und fĂŒr dich erkennen, was du beim nĂ€chsten Launch optimieren solltest.

So machst du es richtig:

  • erst einmal durchatmen – gib dir zwischen dem Verkaufsende und dem Start deines Programmes unbedingt einen Zeitraum von 3-7 Tagen (so kannst du alles Administrative erledigen, auf sĂ€mtliche RĂŒckfragen eingehen und dir Zeit fĂŒr dich schaffen und runterkommen)
  • nimm dir zeitnah einen Vormittag Zeit und setze dich sowohl mit der QualitĂ€t und den Kennzahlen deines Launches auseinander. Denn jetzt sind alle Erlebnisse noch frisch

Eine Launch Analyse ist bei weitem nicht so trocken wie es vielleicht klingt. Denn willst du insgeheim nicht wissen, wie es tatsÀchlich um deinen Launch steht?

In der Vergangenheit habe ich oft gehört:

 

„Also gefĂŒhlt war der Launch wirklich mies. So wenig haben gekauft.“

 

Dass dabei die GefĂŒhle keine Rolle spielen sollten, erfĂ€hrst du spĂ€testens bei der Analyse deiner Launch Kennzahlen. Hier schlummert dann oft die Überraschung. Anhand der Conversion Rate lĂ€sst sich nĂ€mlich sehr gut definieren ob ein Launch „gut“ oder „schlecht“ lief. Und glaube mir, die sind meist besser, als das „GefĂŒhl“ 😉

Wie du dabei vorgehst? Das erfÀhrst du jetzt hier im folgenden Artikel:

Dein Launch ist vorbei? Nun mĂŒssen die Zahlen ausgewertet werden?

Launch Analyse

HolŽdir deine Vorlage. Gib deine Zahlen ein und lasse dir alle wichtigen Kennzahlen automatisch berechnen. 

#1 So gelingt dir die qualitative Launch Analyse & Auswertung

Ja, bei einem Launch geht es natĂŒrlich um Zahlen. Denn ohne Moos nix los!

Doch trotz aller Launch Strategien, Launch Planungen und Ratschlag hier und Ratschlag da, ist es ganz wichtig, wie es DIR bei deinem Launch ging. Denn es geht auch um dich!

Denn lÀsst sich dein Launch nicht mit deinen Werten vereinen, merkt das auch ganz schnell deine Community.

Dir macht das Halten von Webinaren oder Workshops keinen Spass – ja wie sollst du dann die Verkaufsenergie ĂŒbertragen können, wie willst du andere mitreissen, von der Problemlösung ĂŒberzeugen?

Daher ist es ganz wichtig zu reflektieren, wie du dich bei den einzelnen Launch Phasen gefĂŒhlt hast.

Stelle dir Fragen wie:

  • Was hat mir besonders viel Freude gemacht?
  • Wo habe ich mich so richtig in meiner Energie gefĂŒhlt?
  • Was hat mir ĂŒberhaupt keinen Spaß gemacht?
  • An welchen Stellen wollte ich das Handtuch werfen?
  • Wovor hatte ich Angst? Was davon hat sich im Nachhinein als unbegrĂŒndet erwiesen?

Leider konzentrieren wir uns immer viel zu sehr auf die Dinge die schlecht liefen.

Dabei darfst du nicht vergessen dich auch mal zu loben!

Sehr viele verlassen beim Launchen ihre Komfortzone! Wer hĂ€lt schon gerne vor vielen Menschen ein Webinar? FĂŒr viele ist das „Verkaufen“ immer noch eine mentale Blockade. Das Moneymindset passt nicht usw.

Doch wĂ€chst auch du mit jedem Launch ein StĂŒck ĂŒber dich hinaus, lernst dich neu kennen und kannst dir und deinen FĂ€higkeiten immer mehr vertrauen.

Daher stelle diese folgende Frage an oberste Stelle:

Worauf bin ich STOLZ?

#1.1 Nun werten wir deine Content QualitÀt aus

Oft beobachte ich, dass der Content nicht das Ziel erreicht, was er eigentlich sollte. Was meine ich damit….Wenn du bereits meine anderen BlogbeitrĂ€ge gelesen hast (wie diesen hier: So gehst du bei deiner Launch Planung vor), weißt du, dass eine der wichtigen Phasen eines Launches die Pre-Launch Phase ist.

Ziel ist es: Das schaffen eines Problembewusstsein.

Der Kunde weiß ja oft gar nicht, dass er ein Problem hat, oder woher es rĂŒhrt.

Folgendes einfaches Beispiel 😉 Du verkaufst einen Kurs der der Fehlhaltung am Schreibtisch entgegenwirken soll.  An dieser Stelle ist es nun ganz wichtig, aufzuzeigen was fĂŒr Probleme deine Zielgruppe hat. Zb. „Dir schlafen immer wieder die HĂ€nde ein?“, „Du hast Schmerzen im Nacken“? – so fĂŒhlt sich deine Zielgruppe verstanden und erkennt, dass sie ĂŒberhaupt ein Problem hat und dem man noch entgegenwirken kann. WĂŒrdest du direkt starten mit: „Hol dir meinen Kurs, damit deine Nackenmuskulatur gestĂ€rkt wird“ – kann womöglich ein Großteil damit gar nichts anfangen und sich nicht mit dir und deinen Inhalten identifizieren.

Daher ist es wichtig in der Pre-Launch Phase nur „AufklĂ€rungsarbeit“ zu leisten – es wird NICHTS gepitcht!

Werte nun folgendes aus: 

  • Konntest du ein Problembewusstsein in der Pre-Launch Phase schaffen
  • Konntest du im weiteren Verlauf GlaubenssĂ€tze auflösen
  • Konntest du ganz klar eine Lösung aufzeigen
  • Hast du EinwĂ€nde und VorwĂ€nde richtig beheben können
  • Wie sahen die Fragen und das Feedback deiner Community aus

Extra Tipp: Alle Fragen die an dich in dieser Zeit herangetragen wurden, eignen sich hervorragend als FAQ fĂŒr die Landingpage, deine E-Mails, deine nĂ€chsten BlogbeitrĂ€ge und sonstigem Content.

Dein Launch ist vorbei? Nun mĂŒssen die Zahlen ausgewertet werden?

Launch Analyse

HolŽdir deine Vorlage. Gib deine Zahlen ein und lasse dir alle wichtigen Kennzahlen automatisch berechnen. 

#2 So gelingt dir die quantitative Launch Analyse & Auswertung

 

Nun kommen wir zum spannenden Teil. Den Kennzahlen.

Starten wir ohne Umwege direkt rein. FĂŒr welches Launch Event hast du dich entschieden? Ein Webinar, eine Challenge?

Nun werten wir folgendes aus:

  • Wie viele haben sich fĂŒr dein Launch Event angemeldet/registriert?
  • Wie viele waren tatsĂ€chlich live dabei?

Kurzer Einschub: Wenn es zu wenige Anmeldungen gab. War das Freebie falsch Adressiert, ist die Zielgruppe nicht genau definiert gewesen – oder war das Thema zwar gut, aber die Kommunikation und Ansprache unpassend und an der Zielgruppe vorbei?

  • Wie viele haben aus deiner Warteliste heraus gekauft?
  • Wie viele haben aus dem Live Event gekauft?
  • Gab es gar keine KĂ€uferInnen direkt aus dem Live Event?

Kurze ErklĂ€rung: Wenn letzte Frage zutrifft, ist es wichtig zu reflektieren, warum. Hast du zu viel Input geliefert, waren sie erst mal versorgt mit deinem Wissen? Ganz oft beobachte ich, dass hier viel zu viel Wissen rausgehauen wird – je mehr desto besser 😉. Das ist oft ein Trugschluss, denn dann sehen deine TeilnehmerInnen keine Notwendigkeit weiter zu machen.

Ein weiterer Fehler: Hast du zu wenig den Nutzen hervor gehoben? Der Kunde muss erkennen was er davon hat, wo du ihn hinbringst, wie nach dem Kurs seine Transformation aussehen kann. Und hier muss ich noch mal auf die Pre-Launch Phase eingehen. Hast du an dieser Stelle nicht richtig vorgearbeitet, dann weiß deine Zielgruppe auch nicht, was da eigentlich bei dir los ist.

 

So,… machen wir weiter mit den Fragen, die du dir stellen solltest:

  • Wie viele haben im Anschluss in den Follow Up Mails (das sind die E-Mails der Open Cart Phase) gekauft?
  • Wie sahen die einzelnen E-Mails aus (Klick- und Öffnungsraten), haben alle gut performt?
  • Welche waren die umsatzstĂ€rksten Tage?
  • Haben die Boni ihr Ziel erreicht, wie wurden sie angenommen? Haben sie deine Interessenten dazu anregen können, schneller JA zu sagen?
  • Wie viele haben am Ende insgesamt gekauft? Gab es schon erste StornosÂŽs?
  • Wie sieht jede einzelne Conversion Rate aus?
  • Hast du Ads eingesetzt? Wie sehen die KPIÂŽs aus?
  • Wieviel Sichtbarkeit konntest du durch dein Launch Event erreichen? (Follower, Klicks, Kommentare….auch auf deinem Content wie zb. BlogbeitrĂ€ge, YouTube Kanal usw.)

Bei den Zahlen ist es wichtig, dass du sie im Bezug auf deine weiteren Launches ins VerhĂ€ltnis setzen kannst. Bedeutet, du machst dir eine Liste mit allen Kennzahlen und kannst so von Launch zu Launch beobachten, wie deine Umsatzzahlen, Reichweite, Conversion Rate usw. stetig steigen. So kannst du RĂŒckschlĂŒsse ziehen und deinen Launch jedes mal verbessern.

Wichtig an dieser Stelle: Du kannst natĂŒrlich nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Wenn du zb. bei einem Launch eine Challenge als Launch Event gewĂ€hlt hast und dann mal zwischendurch auf ein Webinar zurĂŒckgreifst, dann lassen sich diese Zahlen nicht 1:1 ins VerhĂ€ltnis setzen.

 

#3 Folgende Tipps habe ich fĂŒr dich und deinen nĂ€chsten Launch:

  • Ja, alles Neu macht der Mai – aber nach dem Motto solltest du deinen Launch nicht aufsetzen. Im Gegenteil, setze auf „BewĂ€hrtes“ – die Challenge kam gut an, das Feedback war ĂŒberwĂ€ltigend? Dann bleibe bei der Challenge. Finger Weg vom Webinar oder einem anderen Launch Event.
  • Merke dir: Wenn etwas gut lĂ€uft, wird es nur noch optimiert. Faustregel: 70-80% solltest du 1:1 ĂŒbernehmen und beim Rest kannst du dich mit neuen Dingen versuchen.
  • Achte auf ein einheitliches Design. Passt die Landingpage, die Ads, die E-Mail, dein Content ĂŒberein?
  • Beobachte die Abbruchrate. Wo ist dein Interessent nicht weiter gewandert? Von der Ads auf die Landingpage, aber dann hat er sich nicht registriert? Warum? (War der Content nicht aussagekrĂ€ftig? Hat der Header nicht innerhalb von 3 Sekunden dein Produkt transportiert?) Dein Leser war auf der Landingpage, hat geklickt aber nicht gekauft? Wurde zu wenig der Nutzen hervorgehoben? Ich denke du verstehst worum es geht…

 

Zusammenfassend lĂ€sst sich sagen, dass es der grĂ¶ĂŸte Fehler ist, nach deinem Launch einfach nichts zu machen – vor allem nichts, was mit der Auswertung & Reflexion zu tun hat.

Die meisten denken: „Ach es hat keiner gekauft, weil es zu teuer war!“ Und das ist in meinen Augen, das schlimmste was du fĂŒr dich als Fazit ziehen kannst. Denn sind wir mal ehrlich: Es hat einfach keiner gekauft, weil du es nicht richtig transportieren konntest. Ganz einfach.

Ab sofort steht deiner erfolgreichen Launch Auswertung & Launch Analyse nichts mehr im Weg.

 

Ich hoffe, dass dir meine Tipps & Tricks wirklich weitergeholfen haben. Du siehst, dass es kleine aber wirkungsvolle Möglichkeiten gibt, dein Launch zu analysieren und fĂŒr dich die richtigen RĂŒckschlĂŒsse ziehen zu können. 

Die Auswertung und Analyse deines Launches darf auf gar keinen Fall untergehen. Nur durch die richtigen Fragestellungen und dem Kennzahlenvergleich kannst du dich und deinen Launch stetig verbessern. 

Du hast Fragen rund um den Launch, die Launch Planung, die Technik die du fĂŒr deinen Launch brauchst, Funnel, E-Mails, Newsletter und Willkommenssequenzen?

Oder hast du einen Wunsch fĂŒr einen nĂ€chsten Blogartikel? Dann freue ich mich von dir zu hören. Schreib mir gerne eine Nachricht per Mail an: hello@launchmanagerin.de oder melde dich mit einer Nachricht bei mir auf Instagram auf @launchmanagerin

 

Du suchst die ultimative AbkĂŒrzung fĂŒr deine qualitative und quantitative Launch Analyse?

Dann hol dir hier dein Excel Sheet. Gib deine Zahlen ein und lasse dir alle wichtigen KPIÂŽs automatisch ausrechnen. Auch an die qualitative Reflexion ist gedacht – mit den richtigen Fragen kannst du fĂŒr dich weitere RĂŒckschlĂŒsse ziehen.

Maria Pabst

Wer schreibt hier?

Hey du, ich bin Maria – deine Launchbegleitung und deine Partnerin rund um die richtige Funnel Strategie, Landingpages die konvertieren und Online Sichtbarkeit. 

Ich unterstĂŒtze dich bei dem Launch deines Onlinekurses und deiner digitalen Produkte. Gemeinsam bringen wir dich und deine Produkte online.

Hier und auf meinen anderen KanÀlen findest du jede Menge Impulse & Wissenswertes rund um Online Sichtbarkeit, Launch, Launchstrategien, Funnelstrategie, Funnelaufbau und weiteres zu digitalen Produkten und Onlinekursen.