4 Launch Fehler, die dir Geld kosten und zu Umsatzverlust führen

Ich weiß, dass das, was du bei einem Launch erledigen musst, wirklich viel ist, wenn nicht sogar so überwältigend, dass man schon gar nicht mehr weiß, wo man eigentlich anfangen soll.

Es gibt scheinbar unendlich viele Variationen, Möglichkeiten, Launch-Events, Strategien und Pläne.

Tatsächlich habe ich hier mal alles zusammengesammelt, was man nicht tun sollte und dir nicht nur Nerven raubt, sondern auch wirklich „Geld kostet“ (bzw. Umsatz kostet).

Und wie es im Leben so ist, manchmal hilft es, das „Pferd von hinten aufzusäumen“.

Auch wenn man nicht weiß, was man will, so weiß man vielleicht was man NICHT will.

Erstelle dir mit meinen Impulsen nun eine „Das willst du nicht Tun – Launch Liste“. 

#1 Hör auf zu glauben, dass die „LAUNCH Woche“ der wichtigste Teil beim Verkaufen ist

 

Erinnerst du dich noch daran, wie du selbst „Kunde“ warst und einen Launch von einer anderen Perspektive wahrnehmen konntest?

Was ist dir da aufgefallen?

  • Die vielen E-Mails?
  • Ein Launch Event, bei dem du die Person hautnah erleben durftest?
  • Jede Menge Posts & Informationen rund um Erfolgsgeschichten anderer Kunden?
  • Dass es nur einen begrenzten Zeitraum gibt, an dem gekauft werden kann?

Wenn man als Kunde bei einem Launch „dabei“ ist, sieht man die Energie, den Trubel und die vielen E-Mails.

Und ein großer Fehler ist es, aus genau dieser Perspektive heraus einen eigenen Launch zu planen.

Es ist ähnlich wie bei einem Eisberg: Mindestens 70% des eigentlichen Launches ist für dich gar nicht sichtbar. 

Denn wenn du dich nur auf diese eine vielleicht zwei Wochen konzentrierst, wird dein Launch floppen!

Warum? Weil der eigentliche Launch schon viel früher beginnt:

  • du baust eine Community auf
  • du führst deine Zielgruppe langsam an das Thema heran
  • du erstellst ein Freebie und baust deine E-Mail Launch Liste auf
  • du planst das Launch Event inhaltlich
  • du schaltest Werbeanzeigen Wochen im Voraus
  • deine Technik und dein Funnel wird frühzeitig aufgesetzt
  • u.v.m.

 Man kann es kaum glauben, wie viel Zeit und Energie eigentlich Hinter den Kulissen benötigt wird.

Merke: Der Launch ist der Höhepunkt und das Ergebnis der ganzen Arbeit, Planung und Strategie. Damit er gut funktioniert, muss sich dein Fokus auf all die Dinge richten, die in den Pre-Launch Phasen stattfinden.

#2 Widerstehe der Versuchung jede neue, trendige Launch- bzw. Marketing Taktik nachzumachen

 

Du hast gesehen, dass XY ein Webinar macht als Launch Event, oder XY hält eine 5 Tages Challenge oder XY veranstaltet einen 3-tägigen Workshop? Es werden jede Menge Boni vergeben, es gibt Instagram Live Interviews, FAQ-Runden in den Facebook Gruppen, es werden unzählige E-Mail verschickt u.v.m.

Und du machst einfach irgendwas davon nach? Weil es „alle“ so machen? 

Es gibt unzählige Taktiken, die du bei deinem Launch einsetzen kannst. 

Gerade, wenn du dich aber an den Großen in Markt orientierst, kann es dir passieren, dass du dich vollkommen verzettelst.

Viel wichtiger ist, dass du die unterschiedlichen Launch-Events und Strategien „theoretisch“ verstehst und für dich versuchst herauszufinden welcher Typ du bist. 

Nicht jeder gibt gerne Webinare. Vielleicht liebst du eher den Workshop Charakter? Vielleicht willst du auch einfach gar kein Launch-Event machen und launchst dein Produkt einfach nur per E-Mail. 

Merke: Finde heraus welche Art von Launch ZU DIR passt – lass dir nichts überstülpen! Taste dich langsam heran, mache dir Notizen (was hat dir gefallen, was nicht, was möchtest du jetzt schon beim nächsten Mal anders machen)

Du willst mehr? Dann schnapp dir die Brieftaube 😉 und trage dich für meinen Newsletter ein.

#3 Die Wahl des falschen Launch-Typs und Funnel

Du musst unbedingt den richtigen Preis und Funnel für deinen Launch wählen wählen. Auch die Wahl des Launch Events ist von großer Bedeutung. Viele Leute versuchen, von Beginn an auf das Launch Event „Webinar“ zu setzen, was – sofern du kein „extrovertierter“ Persönlichkeitstyp bist, der verkaufen und präsentieren kann, oder schon Erfahrungen hast – keine gute Idee ist.

Wie oft sehe ich Launches bei denen die Coaches für ihre Produkte einen viel zu hohen Preis ansetzen. Warum? Weil alle anderen den gleichen Preis haben.

Wie oft sehe ich es, dass unerfahrene Coaches auf einen Webinar- oder Evergreen Funnel setzen – für ihren ERSTEN Launch.  Wie oft passiert es, dass mit wilden Upsell und Downsell Funnel Launches zu sehr verkompliziert werden?

Ich sehe Launches die ohne das große Ganze im Blick zu haben einfach irgendwie umgesetzt werden. Wie oft werden 5 Tage Challenges mit FB Gruppe, Ads und einem rießen Aufwand aufgestellt, was am Ende null Umsatz bringt.

Es werden zum Aufbau der Launch Liste auf Freebies gesetzt, die den eigentlichen Launch nur behindern, statt die Menschen neugierig auf mehr zu machen. 

Merke dir: Wähle deinen Funnel für deinen Launch und darüber hinaus weise und in Abhängigkeit zu deiner Produkttreppe. Welchen Wert hat das Produkt das du Launchen wirst? Entwickle deine Launch Strategie nie „isoliert“ beziehe bestehende Produkte oder Folgende mit ein.

#4 Du gibst nach dem ersten Launch auf

 

Wenn du heute Tomatensamen säen würdest, wüsstest du, dass du diese wohlschmeckenden, süßen Tomaten erst in ein paar Monaten in einem leckeren Salat oder so als Snack nebenbei genießen könntest.

Doch wenn es um das Launchen bzw. das Einführen von digitialen Produkten geht, glauben die meisten, dass auf Anhieb 5-stellige Umsätze strömen, jeder investierte Cent sich auszahlt, man seinen Job aufgeben kann und nur noch am Strand liegt und Cocktails trinkt.

Pustekuchen.

Die meisten Launches „scheitern“ – vermeintlich. Weil man keinen Cent umgesetzt hat. Aber was ist eigtl. scheitern? Wer definiert das? Hast du dir mal angesehen, wie viele Jahre die Personen schon am Markt sind, die ihre 7 stelligen Umsätze predigen? Weißt du wie viele Coaches, die es predigen wirklich nur Prediger bleiben?

Erfolgreich wird im Onlinemarkt nur der, der dran bleibt, Kontinuität und Durchhaltevermögen beweist.

Bedeutet für dich: Nur weil du keinen Cent umgesetzt hast, heißt das nicht, dass dein Launch gescheitert ist. Wie viele Personen haben sich in deinen Newsletter eingetragen? Hast du Follower in deinen Social Media Kanälen gewonnen?

Dann grauliere ich dir: DENN DAS IST SCHON EIN GEWINN! 🎉

Merke dir: Bleibe dran. Optimiere vorhandenes. Mache nicht ständig alles neu (heute Challenge, morgen Webinar und übermorgen Bootcamp). Setze auf deine Stärken und verfeinere sie von Mal zu Mal. Arbeite mit Wartelisten und fülle automatisch deine Liste an Interessenten. Es kann sein, dass sich erst der 3. oder 4. Launch für dich auszahlen wird. Baue dein Produkt immer weiter aus und optimiere auch das.

Du suchst die ultimative Unterstützung für deinen nächsten Launch?

Dann buche dir gerne bei mir dein kostenfreies Erstgespräch. Gemeinsam besprechen wir deine Launch- oder Funnelstrategie. 

Für einen Funnel und Launch ohne Druck und schleimigen Verkaufsmaschen. 

Ich freue mich auf dich.

Maria Pabst

Wer schreibt hier?

Hey du, ich bin Maria – deine Launchbegleitung und deine Partnerin rund um die richtige Funnel Strategie, Landingpages die konvertieren und Online Sichtbarkeit. 

Ich unterstütze dich bei dem Launch deines Onlinekurses und deiner digitalen Produkte. Gemeinsam bringen wir dich und deine Produkte online.

Hier und auf meinen anderen Kanälen findest du jede Menge Impulse & Wissenswertes rund um Online Sichtbarkeit, Launch, Launchstrategien, Funnelstrategie, Funnelaufbau und weiteres zu digitalen Produkten und Onlinekursen. 

error: Alert: Content selection is disabled!!